Fashionweek Berlin Januar 2017

Collage zur Fashionweek-Modeblog-Blog-Mode-MoKoWo

Fashionweek Berlin Januar 2017

Fashionweek in Berlin im Januar 2017

Der Einstieg für den MoKoWo Lifestyle- und Modeblog für Männer bei der Fashionweek Berlin 2017 war die Panorama Messe und die Nova Concept im ExpoCenter City auf dem Gelände der Messe Berlin.
In neun Hallen mit insgesamt 42.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche wurde alles rund um die Mode Trends der kommenden Herbst- und Wintersaison für 2017/18 gezeigt. Man muss sich also noch etwas gedulden bis man das Eine oder Andere schöne Stück käuflich erwerben kann.

Bild von der Messe Berlin zur Panorama Fashionweek Berlin

Mit dem Hallenplan der Fashionweek in der Hand machten wir uns auf Entdeckungstour durch alle Themengebiete rund um das Thema Mode.

Collage aus Modemagazinen zur Fashionweek Berlin Januar 2017

Auf der Suche nach dem Trend für die nächste Saison haben wir gefunden, dass unsere Trendfarbe Grün eine der Farben für den nächsten Winter sein wird. Dies wurde u.a. bei der skandinavischen Brand Coster Copenhagen äußerst schön präsentiert.

Bild von Kleidern der Brand Coster Copenhagen auf der Panorama Messe-Fashionweek Berlin
Trendfarbe Grün auf dem Messestand von Coster Copenhagen

Dazu werden sich Gelb– und Orangetöne ergänzen, die nicht nur bei der Damenmode zum Einsatz kommen. Mann kann auch diese Farben tragen und einsetzen.
Farbtrends, wie Pastelltöne mit Goldaccessoires werden ebenfalls Thema für die nächste Saison sein.

Bild von der Herbstmode Figuren auf der Fashionweek 2017

Wer so richtig im Mode Trend liegen möchte, greift beherzt zum Leo-Muster.

Wir waren aus dem Häuschen als wir die Kombinationen vor Ort ausprobierten.

Nirgends gab es mehr „Leo“ zu sehen als bei Marc Cain, die eine gelungene Inszenierung rund um die Gepardin Maleika auf Ihrem Messestand präsentierten. Als Travel– und Lifestyle und Modeblogger für Männer waren wir in dem Wildlife genau richtig.

Bilder vom Messestand Brand Marc Cain auf der Panorama Messe-Fashionweek Berlin
Der Messestand von Marc Cain im komplettem Wildlife Style – nirgends gab es mehr „Leo“

Darüber hinaus haben wir aber auch nützliche Dinge für den Alltag gefunden, die es in der Vergangenheit schon gab und welche die Designer neu aufleben haben lassen.
Der Netzbeutel bzw. netbag von Kalaika ist in allen Farbvarianten wieder da und passt mega zur Netzstrumpfhose.

Bild von Parfum Frau Tonis Parfum Berlin auf der Fashionweek Berlin Januar 2017

Besonders gut hat uns zudem gefallen, dass sich die Messe nicht nur auf das Thema Mode beschränkte, sondern auch Schuhe, Taschen, Accessoires, Make-Up und Düfte für Frau und Mann zu finden waren.

Unser Duft Highlight auf der Messe war ein kleiner Stand des Berliner Labels Frau Tonis Parfum Berlin. Dank einer äußerst freundlichen und kompetenten Messestandsbetreuung hatten wir eines der besten Dufterlebnisse gleich nach Tom Ford. Das ist nicht schlecht!

Der Berliner Parfüm-Shop kann sich schon auf uns freuen.

Insgesamt haben uns besonders die Designer aus den skandinavischen Raum, Italien und Holland gefallen.

Mutige, neue, frische Ideen in Sachen Design und Mode und trotzdem im Alltag einsetzbar.

Bild Fischkopf, Schuhe und Hemd auf der Fashionweek Berlin 2017
Bilder von den Messeständen: A Fish Named Fred mit stylischen Anzügen und Hemden, Dogo Schuhe mit Comic Grafiken und klassische Hemden von Olymp

Show & Order Fashionweek im Kraftwerk

Feminine Add-Ons für den kommenden Winter 2017/18.

Bild von der Show&order Kraftwerk Berlin mit Kronleuchter

Zur Fashionweek Berlin präsentierte sich die SHOW&ORDER im Kraftwerk in Berlin.

Es gab Aussteller aus den Bereichen Damenmode, Accessoires, Schuhe, Beauty und Interiordesign.

Dabei konnte man neben den großen kommerziellen Marken auch viele kleine und feine Labels entdecken. Unter Kronleuchtern mit Designermöbeln wurde inmitten einer industriellen Architekturumgebung eine tolle Atmosphäre geschaffen.

Die femininen und sehr schönen Messestände gaben dabei einen tollen Kontrast zu der rauen Architektursprache des ehemaligen Kraftwerks.

Bild von der Show&Order im Kraftwerk Berlin zur Fashionweek

Die Umgebung bzw. dieser Ausstellungsort sorgte zu den anderen Ausstellungsorten der Fashionweek für einen Kontrast, denn das Kraftwerk besitzt eine gigantische Raumhöhe und es gibt hoffentlich weitere tolle und umfangreichere Ausstellungen zur nächsten Berlin Fashionweek. Uns beeindruckten zusätzlich die Art und Weise der Produktpräsentationen, die Messegestaltung und die dekorative Gestaltung der Sortimente.

Bild Ananeh auf der Show&Order im Kraftwerk Berlin zur Fashionweek Berlin
Seidentücher von dem Berliner Label Ananeh

Feminin, verspielt und dekorativ zeigte sich auf der SHOW&ORDER die Bandbreite an Accessoires.

Besonders wichtig für die kommende Herbst- und Wintermode sind aufwändige Schals, Tücher und Capes –egal ob hochwertige Kaschmir-Produkte von Filippa & Florentine, Foulards mit tollen Mustern des Berliner Labels Ananeh, Ponchos von Black Colour aus Kopenhagen oder farbenfrohe Seidentücher der Italienerin Sara Martignoni – alles war dabei.

Für die nötige Portion Bling-Bling sorgen u. a. die detailverliebten funkelnden Kreationen von SophiebySophie, die mit echten Steinen glänzten. Hier haben wir auch die Trendfarben für 2017/ 18 wieder entdeckt: Pastell und Gold.

Bild Kette der Marke Sophiebysophie auf der Show&Order im Kraftwerk Berlin zur Fashionweek
Schmuck in den Trendfarben von 2017/18 von Sophie by Sophie

Bei Uhren und Brillen für Männer und Frauen hatte Komono eine tolle Präsentation ihres Sortiments auf der SHOW&ORDER. So zeigte Komono Uhren aus der neuen Collection und die Modelle Walther Cognac und Walther Raven gefielen uns dabei besonders.

Bild von Komono Uhr und Sonnenbrillen
Hallo Walther! Tolle Uhrenmodelle und Brillen aus dem Hause Komono

Ein tolles Highlight der Messe war auch die gelungene Inszenierung von Designerstücken in einem separaten Interiordesign-Bereich, welcher sehr schön in die gesamte SHOW&ORDER eingliedert wurde. Von individuellen und schönen Wandfarben über ausgefallene Beistelltische bis hin zu innovativen Kleiderständern, Möbeln, Sofas und einzigartigen Teppichen konnte man sich nicht nur in Sachen Mode Inspiration holen.

Bild von Kleidern und Lampe zur Show&Order im Kraftwerk Berlin

Bild von Kleidern und Lampe zur Show&Order im Kraftwerk Berlin
Mode und Interiordesign kombiniert im Kraftwerk Berlin

SEEK & Bright auf dem Gelände der Arena

Welche Location passt bei Urban- und Streetwear nicht besser als die Arena Berlin. Der ehemalige Betriebshof der Berliner Omnibusse wird seit 1995 neben dem Badeschiff und Anbauten für kulturelle Zwecke und Events genutzt.

Bild von der SEEK Arena Berlin der Fashionweek 2017

Die Stimmung auf der SEEK war freundlich und locker.

Im Vergleich zur Premium ist die SEEK großzügiger gestaltet und war in Verbindung mit lässiger Musik und angenehmer Wärme in den Hallen ein entspanntes Erlebnis. So konnte man sich die neuen Trends ohne Gedränge mit viel Raum anschauen.

Bild von bemalten Skateboards auf der Bright Berlin 2017
Kunst und Photos auf Holz von Stiger Woods

Die Aussteller der SEEK setzten sich aus einem internationalen Womens- und Menswear Markenportfolio, Designern, aufregenden Newcomern, sowie den relevantesten Händlern aus aller Welt zusammen.

Das Wichtigste eines jeden Outfits ist für viele der Schuh, was die große Auswahl an Sneaker-, Schuh-, Stiefel– und Sockenmarken auf dem Arenagelände bestätigt.

bild von Bühne, roten Sneaker, Shirt und Skateboards auf der Fashionweek Berlin 2017
Designmöbel und Streetart passt, lässig knallige rote Sneaker von Supra Footwear und Streetwear, Boards anderer Messestände

Trend-Themen wie das Revival der 90er, Sportswear, tragbare Outdoor Kleidung für den Alltag und neue Materialien mit funktionalen Innovationen wurden gezeigt. Auch hier waren die Skandinavier wie SUIT, JOHNNYLOVE sowie Labels wie z.B. Alchemy Equipment aus Neuseeland – ganz weit vorn. Die Klarheit in Farbe, Form und Funktion fanden wir als Travel– und Lifestyle- Modeblogger extrem ansprechend. So wären wir auf unseren Reisen nicht nur praktisch für den Tag angezogen, sondern könnten uns damit auch sehr gut in dem einen oder anderen Restaurant oder in der Konzerthalle/Oper blicken lassen.

Funktionalität im klassischen Look von Alchemy aus Neuseeland

Die SEEK repräsentiert die Urban- und Streetwear und zeigte auch diesmal einige klare und bekannte Trends. Der erste, wohl beständigste Trend ist der Casual Streetlook, der mühelos die neuesten technologischen Innovationen der Mode mit bestehenden, klassischen Styles zusammenbringt.

Ein anderer Trend geistert schon seit Langem durch die Straßen, über die Catwalks und durch die Modehäuser: Das Comeback der 90er!

Man fühlte sich ein bisschen wie in die Zukunft zurück gereist und Retoure, aber in Neu. Ihr wisst schon!

Ist das nun gut oder muss man Angst bekommen? Das muss jeder selbst für sich entscheiden.
Wir entdeckten jedenfalls einige bekannte Klamottenstyles wieder. Ellesse, Ecko unltd., Fila, und Helly Hansen sind wohl die bekanntesten Wegbereiter dieser Bewegung.

Jeans mit Patches und painted Style werden uns wohl demnächst wieder begegnen. Ihr solltet also schon langsam die Kartons der 90er aus dem Keller holen.

Bild von Fashion der Brand Shine Original auf der Panorama Messe-Fashionweek Berlin
Shine Original glänzte mit tollen Farben und frischen Wind auf der Panorama

Newcomer und Traditionsmarken haben den Wald und die Wiese verlassen, um uns mit ihrer Funktionalität und einem klassischen Look zu begeistern, so dass wir für jedes Terrain gewappnet sind. Outdoorjacken müssen also nicht zwingend wie Outdoorjacken aussehen und können auch zum nächsten Date oder für den Weg zur nächsten Abendveranstaltung getragen werden.

Die Tasche ist das Sahnehäubchen eines jeden Outfits. So wurden bei den anderen Messen vorrangig Taschen vorgestellt – bei der SEEK hingegen wurde alternativ der Rucksack präsentiert, welcher als Accessoire zum Outfit gehört.

Bild von der SEEK Arena Berlin der Fashionweek 2017
funktionale Techwear von Reell

Ein wichtiges Thema auch bei der SEEK ist die Nachhaltigkeit. Hierzu gab es mit dem Greenshowroom & Ethical Fashion im Postbahnhof ebenfalls einen extra Schwerpunkt mit sehenswerten Ausstellern.

Nachhaltigkeit, bewusstes Handeln und bewusste Produktion müssen dem Look keinen Abbruch tun.

Premium der Fashionweek Berlin in der Station

Auf der Premium Messe in der Station Berlin am Gleisdreieck waren wir auch.

Unser Tipp an dieser Stelle:

Um den Überblick im Mode-Dschungel nicht zu verlieren, waren wir für Euch kreativ und haben unsere Eindrücke in drei Collagen der letzten Fashionweek Berlin im Januar zusammengestellt.
Dort könnt Ihr die Farbtrends für Mode, Accessoires und Wohnen ablesen und Euch für den eigenen Style das Passende heraus suchen.

Collage zur Fashionweek-Modeblog-Blog-Mode-MoKoWo

 

An dieser Stelle kommt noch ein persönlicher Tipp! Wenn Ihr Euch unsicher auf dem Modeterrain seid, schneidet Euch aus Modemagazinen einfach Eure Lieblingsstücke aus. Danach fertigt Ihr Eure eigene Collage daraus an und habt dadurch einen Leitfaden für die komplette Saison.

 

Trend Collage aus Modemagazinen zur Fashionweek Berlin Januar 2017

Ob Euch eine Klamotte, Farbe oder Muster steht, könnt Ihr ganz einfach durch ein Spiegelselfie überprüfen.
Dies ist auch ein guter Tipp für den Kauf einer neuen Sonnenbrille. Der Frühling und Sommer steht hoffentlich schon bald vor der Tür.

Collage zum Thema Muster aus Modemagazinen zur-Fashionweek-Berlin-Januar

Mehr Eindrücke und Bilder von der Fashionweek Berlin gibts bei uns auf Instagram und Facebook.

Wer mehr zur Berlin Fashion Week im Juli erfahren will, klickt am Besten hier !

Bis zum nächsten Mal sagen die MoKoWo’s!

Teile diesen Beitrag

Related Post

2 thoughts on “Fashionweek Berlin Januar 2017

  1. Hey Hey Ihr Zwei! 🙂
    Kompliment zu Eurem Blog! Wirklich gute Arbeit die Ihr hier leistet. Muss man mal sagen. 🙂
    Ich bin gespannt wo die Reise mit Euch noch hingeht! 🙂

    Modische Grüße,

    Mister Matthew

    • Vielen lieben Dank für das Kompliment!
      Wir sind auch sehr gespannt wo die Reise hingeht…wir wären bereit 🙂

      Modische Grüße aus Berlin von den MoKoWo’s

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Email and Name is required.

Ich akzeptiere