Rezept für einen leckeren Avocadosalat

Kochblog-mokowo-avocadosalat und basilkum

Rezept für einen leckeren Avocadosalat

Was musst Du einkaufen?

  • 1 grüne Gurke
  • Salat nach Belieben (z.B. Feldsalat)
  • 6 kleine Tomaten (Roma oder Cherry Tomaten)
  • 4 Radieschen
  • 2 Avocado
  • 1 Packung Fetakäse
  • 5-6 Zehen Knoblauch (weniger geht natürlich auch)
  • 1 Prise Limettensaft
  • Oliven- oder Rapsöl
  • Salz und Pfeffer
  • Frische Kresse
  • Essblumen machen das ganze auch noch ganz hübsch

Menge reicht für Dich und Deinen Schatz (oder Mutti)

mokowo-foodblog-zutaten

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Hygieneregel Nr. 1!

Alle Zutaten waschen und putzen.

Salatschleuder positionieren, ausrichten und mit dem Feldsalat beladen. Das ganze zum Rotieren bringen.

Die grüne Gurke in formschöne Scheiben bringen. Vergesst nie! Das Auge isst mit.

Die kleinen Tomaten gekonnt vierteln.

Das Messer wetzen und die Radieschen in hauchfeine Scheiben schneiden.

Für alle die nicht wissen, wie man mit einer Avocado umgeht. Aufpassen!
Vergiss was Tim … sagt.
Wir machen das anders!
Die Avocado schälen und sich bis zum Kern vorarbeiten.

Die Avocado soll natürlich auf dem Salat noch zu erkennen sein, also mach keine Späne draus!

mokowo-foodblog-avocadosalat

Alle Teilnehmer des Salatevents miteinander verkuppeln und mit Salz und Pfeffer in Kontakt bringen.

 

 

 

 

 

Dressing

Edelstahlpool (Schüssel) bereitstellen, denn gleich wird’s feucht.

Die Knoblauchzehen nackig machen. Den Feta aus seiner Hülle befreien und einfach ein bisschen klein machen.

Den Edelstahlpool mit 6 Esslöffel Öl und einem Spritzer Limettensaft befüllen. Nun dürfen der Feta und die kleinen Knoblauchzehen baden gehen.

Damit es nicht zu gemütlich wird, halten wir den Pürierstab in den Pool und anschalten.

Anrichten

Die Teilnehmer vom Salatevent auf der Showbühne (Teller) in Pose legen und mit dem Dressing vermischen.

Um dem Ganzen mehr Eleganz zu verleihen, lege man ein paar essbare Blumen auf den Salat. (Da staunt sogar Mutti)

Kurz mal in den urbanen Garten gehen (Fensterbank), die Kresse frisieren und auf den Salat werfen.

Denkt dran, Kochen soll Spaß machen!

mokowo-foodblog-avocadosalat-zutaten

Share This Post

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Email and Name is required.